90 Jahre Sängerchor "Harmonie" Steinbach

1. Festwochenende im Mai

Das 1. Festwochenende wurde mit der Feier anlässlich des 50. Geburtstages des Kinderchores begonnen. Berichte und Bilder zu diesem Tag finden Sie hier.

 

Am Sonntag folge die 3. Musikalische Soirée. Bericht und Bilder finden Sie hier.

 

2. Festwochenende im September

Am 24. und 25. September fand unser 2. Festwochenende anlässlich 90 Jahre Sängerchor "Harmonie" Steinbach mit den Veranstaltungen "Steinbach singt!...komm sing mit!" (Samstag Abend), einem Liedernachmittag mit Gast-chören (Sonntag Nachmittag)und einen Chorabend mit Gastchören (Sonntag Abend) statt.

Den Bericht zu "Steinbach singt!" finden Sie hier

Liedernachmittag und Chorabend anlässlich 90-Jahre Harmonie am 25. September 2016

Anlässlich seines 90-jährigen Bestehens hatte der Sängerchor „Harmonie“ am Sonntag, 25.09.2016, viele Gäste zu Chornachmittag und -abend ins Steinbacher Dorfgemeinschaftshaus geladen. Markus Gutberlet konnte viele Vereinsmitglieder, darunter den Ehrenvorsitzenden Richard Heimrich, Bürgermeister Simon Sauerbier sowie die Gastchöre begrüßen. Es war im Jahre 1926, als sich 25 sangesbegeisterte Männer entschlossen, in Steinbach einen zweiten Gesangverein zu gründen. Das war die Geburtsstunde des Sängerchores „Harmonie“. Damals konnten die Sänger jedoch nicht ahnen, welch ein erfolgreicher „Familien-Verein“ sich aus ihrer „Harmonie“ entwickeln würde. Ein Kinderchor wurde 1966 zum damaligen 40-jährigen Jubiläum ins Leben gerufen und im Jahre 1980 kam noch ein Frauenchor hinzu, so Gutberlet. Die Gastchöre am Nachmittag, der Gesangverein „Buchonia“ Rothemann und der MGV „Rhöngruß“ Silges, hatten zum Liedernachmittag hochkarätige Chorstücke als Geschenke mitgebracht. Die Rothemänner unter dem Dirigat von Thomas Martin stimmten mit dem andächtigen „Der Zufriedene“ und dem beschwingten „Wenn die Bettelleute tanzen“ in den Gratulationsreigen ein. Der MGV „Rhöngruß“ aus Silges zeigte mit dem schwungvollen „Denn was wird morgen sein?“ und dem gefühlvollen „Die schöne alte Zeit“ die ganze Bandbreite seines Könnens (Leitung: Lothar Klüber). Lustig und zauberhaft sangen die Kinder des Kinderchores der „Harmonie“, diese haben dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen zu feiern. Mit Thorsten Pirkl am Klavier sangen die Kinder unter der Chorleitung von Dagmar Schröter das „Froschkonzert“ sowie „Jeder Mensch braucht einen Stern“. Die Vorsitzende des Fulda-Rhön-Sängerbundes Monika Beyrow sowie der Vorsitzende der Sängergruppe Hünfeld Winfried Möller nahmen die 106 Ehrungen für verdiente aktive und passive Vereinsmitglieder vor. Die Chorformation KlangArt des Sängerchores „Harmonie“ sang nach den Ehrungen eine emotionale Hommage an die „City of my heart“. Die Frauen der „Harmonie“ hatten mit „Wissen sie wer Radetzky ist?“ und „Komm sing mit“ die Aufmerksamkeit der Zuhörer auf ihrer Seite, der Männerchor stimmte feierlich mit „Wir machen Musik“ ein, der große gemischte Chor der „Harmonie“ sang das Schubert‘sche „An die Musik“. Die Erwachsenenchöre des Sängerchores stehen unter der Leitung von Hermann-Josef Schwarz. Am Abend gesellten sich weitere Gastchöre nach Steinbach ins schön dekorierte DGH. Klangvolle Musik aus dem 20. Jahrhundert präsentierte gekonnt der Gesangverein „Liedertafel 1873“ Weyhers mit seiner Chorleiterin Yvonne Hohmann, Ausflüge in weite Fernen wusste der Gesangverein „Rhönklang 1925“ Steinau mit „Weit, weit weg“ und „Fiedel und die Flint“ gesanglich rein aufzuzeigen (Leitung: Verena Fink). Das moderne „Rote Lippen soll man Küssen“ und das neu interpretierte Volkslied „Hab mein Wage vollgelade“, dargebracht von den „Soisbergchören im Takt“, verleitete die Zuhörer unweigerlich zum mitschwingen (Leitung: Thorsten Pirkl). Unter Klavierbegleitung entführte der MGV „Eintracht“ Horas mit „Funiculi Funicula“ nach Italien, mit der erhabenen „Weihe des Gesangs“ ließ Dirigent Michael Jakob den ganzen Saal in Mozarts „Zauberflöte“ eintauchen. Mit Liedern aus der „Harmonischen Liederkiste“, gemeinsam gesungen von den Gästen und Zuhörern, rundete sich das Festwochenende der „Harmonie“ gesanglich ab. 

90 Jahre "Harmonie" - Die Ehrungen

Zum 90-jährigen Bestehen des Sängerchors „Harmonie“ Steinbach konnten viele Vereinsmitglieder für ihre Verdienste geehrt werden. Die Vorsitzende des Fulda-Rhön-Sängerbundes (FRSB) Monika Beyrow sowie der Vorsitzende der Sängergruppe Hünfeld im FRSB Winfried Möller nahmen am Sonntag, 25.09.2016, während des Chornachmittags 106 Ehrungen für verdiente aktive und passive Vereinsmitglieder vor. Vereinsvorsitzender Markus Gutberlet sprach dankende Worte für die langjährige Pflege des Liedes und sehr vielfältigen Einsatz für den Verein. Er dankte besonders den für ihre aktive Zeit geehrten Sängerinnen und Sängern sowie den betagten, aber immer noch junggebliebenen Jubilaren. Denn eine große Ehre und

Besonderheit für den Verein waren Ehrungen zu 65, 70, 75 und 80! Jahren Vereinsmitgliedschaft. Bürgermeister Simon Sauerbier sprach davon, dass sich bei der „Harmonie“ die Arbeit und das Engagement von Bürgern im und für das Gemeinwesen sehr deutlich zeige.

 

Die Ehrungen:

25 Jahre aktiv:

Sebastian Albrecht, Reinhard Bosold, Manuela Gutberlet, Jessica Hauser, Maria Pirkl-Vogt, Michael Schmitt.

 

40 Jahre aktiv:

Iris Henkel, Lioba Herr, Simone Manns, Peter Möller, Mathias Rauschenberg, Gabriela Vollmer, Susanne Vollmer.

 

50 Jahre aktiv:

Lothar Albrecht, Eugen Albrecht, Gerhard Bott, Norbert Herr, Martin Möller, Berthold Schmitt, Helmut Vogt, Waltraud Vogt, Rainer

Wingenfeld. 60 Jahre aktiv: Rudolf

Albrecht,

Engelbert Heimbrodt, Alfred Hosbach, Eberhard Kochanski, Arthur Liebeck, Josef Lohfink, Herbert Manns, Josef Rauschenberg.

 

25 Jahre passiv:

Daniela Bott, Carolin Bott, Andrea Diegelmann, Andreas Gärtner, Andrea Geiger, Monika Göller, Simone Happel, Michael Hohmann 2, Maria Hosbach, Bernd Ludwig, Brigitte Ludwig, Matthias Ludwig, Norbert Kochanski, Oliver Manns, Thomas Miosga, Sieglinde Niedek, Anja Pappert, Rita Rauschenberg, Roswitha Ritz, Patrick Ritz, Martin Seng, Astrid Trapp, Ursula Trost, Rüdiger Vogt, Caroline Zentgraf.

 

40 Jahre passiv:

Walter Beckert, Helma Block, Hubert Burkardt, Josef Golbach, Horst Henning, Erich Huff, Marion Kiel, Franz Kircher, Beate Ludwig, Beate Müller, Ernst Niedek, Gerhard Niedek, Wolfgang Niedek, Karl Reuter, Annemarie Riethmüller, Walter Rieger, Sylvia Ritz, Willi Schneider, Winfried Seng.

 

50 Jahre passiv:

Helmut Eckart, Karlfred Hauser, Werner Heimrich, Eberhard Herbst, Wolfgang Herr, Michael Hohmann 1, Ewald Jordan, Helmut Kiel, Lydia Miosga, Richard Schmitt, Bernd Wingenfeld.

 

60 Jahre passiv:

Karl Herbst, Werner Kehrel, Hugo Kochanski, Walter Krimmel , Hubert Manns, Wigbert Ritz.

 

65 Jahre passiv:

Josef Hosbach, Josef Ludwig, Oswald Manns, Wolfgang Melchers.

 

70 Jahre passiv: Edmund Heimrich, Richard Heimrich, Walter Ludwig.

 

75 Jahre passiv: August Albrecht.

 

80 Jahre passiv: Josef Herr, Leonhard Kehrel.

 

3 Jahre Kinderchor: Antonia Eckart, Lena Schröter

 

10 Jahre Kinderchor: Michelle Klüber

 

10 Jahre Kinderchorleiterin: Dagmar Schröter

 

10 Jahre Vorstandstätigkeit: Michael Schmitt

 

Herzlichen Glückwunsch allen Geehrten und Danke für die Treue zum Sängerchor „Harmonie“ Steinbach. 

Kirchenkonzert und Gottesdienst im November

Mit einem Kirchenkonzert am Vorabend des Christkönig-Sonntages und dem Gottesdienst zu Ehren der Verstorbenen hat der Sängerchor „Harmonie“ Steinbach sein 90-jähriges Vereinsjubiläum in der St. Matthäus-Kirche feierlich abgeschlossen. Nach Musikalischer Weihnachtsandacht, Fest zum Kinderchorjubiläum, Musikalischer Soiree, Chornachmittag und einem Chorabend endete so am 19. und 20. November das große Jubiläumsjahr des Vereins.

Die angenehmen Stimmen des Kinderchores unter der Leitung von Dagmar Schröter eröffneten das Kirchenkonzert mit „Keinem von uns ist Gott fern“ und „Wenn wir Gott von ganzem Herzen suchen“. Die Erwachsenenchöre der „Harmonie“ standen unter dem Dirigat von Chordirektor ADC Hermann-Josef Schwarz. Der Männerchor des Jubiläumsvereins sang das erhabene „Herr der Herrlichkeit“ nach russischen Motiven, gefolgt vom Psalm 32, dargeboten von den Frauen des Vereins in dem Stück „Gott ist mein Hirt“. Von Joseph Haydn wurde die prachtvolle Nr. 13 „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ aus dem Oratorium „Die Schöpfung“ unter der agilen Begleitung der Steinbacher Orgel (Thorsten Pirkl) zu Gehör gebracht.

Chorleiter Jonas Pluhatsch führte den Gesangverein „Cäcilia 1907“ Neuhof gekonnt durch „Lobe den Herrn, meine Seele“ und „Wenn ich alle Sprachen dieser Welt sprechen könnte“. Der MGV „Liederkranz“ Hilders (Leitung: Robert Assel) brillierte mit Schuberts „Hymnus an den Heiligen Geist“ sowie „Selig sind die Toten“ aus der Offenbarung des Johannes. Mit „Das ist der Tag“ und dem Spiritual „Look away“ reihte sich der Gesangverein "Cäcilia“ Eiterfeld unter der Leitung von Stephanie Weber-Huff stimmlich rein in das Lob Gottes ein. Den „Hymnus“ von Silcher (Psalm 98) und „Hush! Somebody’s callin‘ my name“ wusste der MGV Loreley 1923 aus Engelhelms mit seinem Dirigent Gregor Botzet gekonnt zu interpretieren. In anderssprachige Kirchenmusik entführte der Gemischte Chor 1924 Großentaft (Leitung: Margarete Wolf) mit dem estnischen „Püha – Estonian Sanctus“ dargeboten neben dem deutschen „Oh Herr, welch ein Abend“ von Otto Groll. Der Chor „KlangArt“ der „Harmonie“ (Leitung: Hermann-Josef Schwarz) schloss das Konzert sehr bewegt mit „Von guten Mächten“, „The Lord bless you“ und „Ride the chariot“. Viele Chorstücke wurden von Thorsten Pirkl an Orgel und Klavier begleitet.

Nach dem Konzert wechselten alle Teilnehmer am Konzert sowie die Gäste die Straßenseite, um im Gasthaus „Zum Adler“ einzukehren und gemütlich bei Speis, Trank und

einigen Liedern auf den Lippen noch einige schöne Stunden beisammen zu sein.

Mit dem Gottesdienst zur Ehre der Verstorbenen Vereinsmitglieder und einem gemeinsamen Mittagessen im Saal „Zum Adler“ am Sonntag schloss das rundum gelungene und abwechslungsreiche Festjahr des Sängerchores.

Termine

4. Musikalische Soirée

16.09.18 - 18:00 Uhr

DGH Steinbach

siehe auch: Termine

Unser Youtube-Kanal

Hier veröffentlichen wir Auszüge aus unseren Konzerten.

Tonaufnahme der Musikalischen Weihnachtsandacht

Die professionell erstellte Tonaufnahme der Musikalischen Weihnachtsandacht aus der St. Matthäus-Kirche in Steinbach kann über Markus Gutberlet oder Michael Schmitt bezogen werden.

Flyer erschienen: "Komm sing mit uns"

Mit einem Klick startet der Download

Probentermine

Männerchor:

Freitag 20:15 Uhr

Frauenchor:

Donnerstag 20:15 Uhr

Kinderchor:

Freitag 18:30 Uhr

Klangart:

Frauen:

Donnerstag 19:30 Uhr

Männer:

Freitag 19:30 Uhr

 

Ort:

Sängerraum

DGH Steinbach

Mail-Verteiler

Über einen Verteiler versenden wir in unregelmäßigen Abständen Informationen zum Verein und den Veranstaltungen. Wer aufgenommen werden möchte, kann eine Mail schreiben an: info@harmonie-steinbach.de